Feuerbacher Harry
Feuerbacher Harry

Der Schloßbergstollen in Böblingen

Wie schon der Stollen Gaishalde in Bietigheim, wurde auch der Schloßbergstollen in Böblingen erst 1943-1944 gebaut. Man war der Meinung dass Böblingen nicht sehr bombardiert werden würde, was sich aber dann änderte. Der Stollen war ca.1000m lang und hatte auch keinen Strom, Lüftung etc. Er war ursprünglich in Holzbauweise erstellt. Im kalten Krieg wurde der Stollen dann betoniert und halbherzig zum Atombunker umgebaut, er wude aber nicht fertig. Frau Wenzel, die Leiterin des Bauernkriegsmuseum führt dort regelmäßig interressante und kurzweilige Führungen durch, die man im Böblinger Tourist Büro buchen kann. Der Treffpunkt ist an der Kirche neben den beiden Häusern, mit denen der Bilder Ordner beginnt. Interressant ist auch noch, dass das Parkhaus darunter auch eine Mehrzweckanlage ist und als Atombunker genutzt werden sollte. Wenn man die Treppen zum Nebeneingang runtergeht, sieht man die schönen Drucktüren.

 

Bilder

 

Aktuelles