Feuerbacher Harry
Feuerbacher Harry

Die Mehrzweckanlage Hauptbahnhof

Unter dem Hauptbahnhof in Stuttgart befindet sich eine Tiefgarage. Das unterste Parkdeck wurde 1978  als Atombunker für 4500 Schutzsuchende ausgebaut. Die Kosten beliefen sich auf über 6 Millionen D-Mark. Der Schutzraum kann in der Mitte durch Tore getrennt und in 2 Teile eingeteilt werden. Die Technik mit der Wasserversorgung, Stromversorgung, Lagern und Toiletten liegt unter dem Parkdeck. Die Schutzsuchenden hätten im Ernstfall auf dem Parkdeck Betten aufgebaut.

Die Anlage verfügt über einen 60m tiefen Brunnen aus dem Mineralwasser hoch gepumpt werden kann und 2 Stromaggregaten mit den notwendigen Dieseltanks. Die Atemluft wurde im S-Bahn Tunnel angesaugt und über einen Sand und Aktivkohle Filter in den Schutzraum abgegeben.

Bisher versorgten die Notstrom Aggregate bei Stromausfall auch Teile des Bahnhofs. Ob das aktuell noch so ist, ist nicht bekannt. Bei beginn der S-21 Arbeiten wurde das Bauwerk entwidmet (wird nicht mehr als Schutzraum vorgehalten). Die Toiletten und verschiedene Räume wurden vor kurzem saniert und den Einsatzkräften als Pausenraum und Verpflegungsausgabe zur Verfügung gestellt. Auch Sitzungen der S 21 Planer finden ab und zu in diesen Räumen statt.

 

 Bilder               

Aktuelles