Feuerbacher Harry
Feuerbacher Harry

 

 

Der Hindenburgplatz

heute

Arnulf Klettplatz

 

 

 

 

 

 

Wer kennt nicht das Bierlokal Schwemme in Cannstatt. Viele VfB Fans kehren hier vor dem Spiel noch mal ein. Aber schon viel früher gab es in Stutgart ein Lokal Namens Schwemme. Aber der Reihe nach. 1941 wurde unter dem Hindenburgplatz ein Tiefbunker gebaut. Er sollte zweiteilig sein, aber nur eine Hälfte wurde gebaut.


Die linke Seite auf dem Plan wurde gebaut.

Er hatte ca. 450 Schutzplätze. Er sollte den Reisenden zur Verfügung stehen und nach dem Krieg gleich als Unterführung dienen. Leider wurde der Bunker 1943 stark beschädigt als es in der Nähe einen Volltreffer gab. Dabei wurde auch ein Regenwasserkanal zerstört. Durch das einströmende Wasser aber auch durch die Explosion kamen 36 Menschen zu Tode. Das Bauwerk wurde jedoch wieder instandgesetzt.


Nach dem Krieg begann seine belebte Geschichte. Zuerst wurde er als Kino für die amerikanischen Truppen verwendet. Dann betrieb das Kino ein Deutscher der Pacht zahlen mußte. Bald pachtete es die Fam.Greiner und machte ein Bierlokal daraus, nämlich die "Schwemme".

Als 1965 die Strassenbahn nach unten verlegt wurde war das Ende des Bauwerks gekommen. Er mußte der Bahn weichen. Mit den damaligen zur Verfügung stehenden Mitteln dauerte es Wochen bis der kleine Bunker beseitigt war. Nach der Fertigstellung wurde der Platz dann zum

Arnulf Klett Platz und der Name Hindenburgplatz verschwand aus dem Sprachgebrauch.

Aktuelles