Feuerbacher Harry
Feuerbacher Harry

Feuerbach

 

Eigentlich wurde der Lemberg in  Feuerbach schon in den Jahren 800 bis 400 vor Christus besidelt, aber erst die Alamannen wurden hier sesshaft. Stadtpfarrer Kallee der die Alamannengräber 1904 entdeckt und zum Teil ausgegraben und dokumentiert hat , vermutete dass hier ca. 12 Familien gelebt haben. das war in der heutigen Stuttgarterstraße, früher Rosenstrasse im Bereich des Kinos "Palette". 1926 gründete er ein Heimatmuseum in dem er die Funde präsentierte. Ein Teil davon  ist heute im Rathaus zu sehen.Im Jahre 1075 wurde Feuerbach erstmals Urkundlich als Biberbach erwähnt.Später hieß der Ort Fürbach, woraus sich dann bis Ende des 16. Jahrhunderts der Name Feuerbach entwickelte.Ab dem 13. Jahrhundert lag die Burg Frauenburg über Feuerbach, die aber im 16. Jahrhundert schon wieder verschwunden war.Feuerbach hatte ländlichen Charakter bis 1848 der Eisenbahntunnel zwschen Stuttgart und Feuerbach gebaut wurde.Mit der Bahn begann die schnelle Industrielle Entwicklung Feuerbachs. Robert Bosch baute hier seine Fabrik.1907 wurde Feuerbach zur Stadt und 1929 wurde Weil im Dorf zur Stadt Feuerbach eingemeindet.1933 wurde Feuerbach nach Stuttgart eingemeindet und verlor das Stadtrecht.

 

Aktuelles